Anhang

Der Anhang ist ein optionales Element wissenschaftlicher Arbeiten. Er wird erstellt, wenn es Dokumente gibt, welche den Hauptteil der Arbeit ergänzen, selbst aber zu unwichtig sind, um in diesen aufgenommen zu werden. Wissenschaftliche Arbeiten, die einen empirischen Forschungsansatz verfolgen und eine eigene Primärdatenerhebung durchführen, haben meist einen Anhang.

Früher wurde der Anhang auch mit dem lateinischen Wort „Appendix“ bezeichnet. Das ist heute eher ungebräuchlich.

Positionierung des Anhangs

Der Anhang wird nach dem Textteil der wissenschaftlichen Arbeit eingebunden. Dem Fazit der wissenschaftlichen Arbeit folgt das Literatur- und Quellenverzeichnis. Darauf folgt der Anhang. Er wird auch in das Inhaltsverzeichnis der Arbeit eingetragen.

Typische Inhalte des Anhangs

Eingesetzt wird der Anhang zum Beispiel, wenn Experteninterviews durchgeführt wurden: Die Ergebnisse der Interviewauswertung finden sich dann im Textteil der Arbeit, die „Urdaten“ – also das Interview selbst – im Anhang der Arbeit. Auch eine CD/DVD kann in den Anhang aufgenommen werden.

Beispiele für Dokumente im Anhang sind:

  • Vollständige Fragebögen einer Mitarbeiter-/Kundenbefragung o.ä.,
  • Quelltexte eines Programms,
  • detaillierte Prozessdarstellungen, Organigramme,
  • Urdatensammlungen,
  • ergänzende Auswertungen etc.

Formale Hinweise zur Gestaltung des Anhangs

Für die Gestaltung des Appendix einer Thesis gelten folgende Regeln:

  • In den Anhang kann nur Material als Anlage aufgenommen werden, das im Textteil der Arbeit referenziert wird.
  • Der Anhang selbst wird mit einer Überschrift erster Ordnung und der Bezeichnung „Anhang“ begonnen. Die Überschrift wird führend nicht nummeriert.
  • Jede Anlage bekommt eine, mit einem führenden fortlaufenden Großbuchstaben versehene Überschrift. Diese ist formatiert wie eine Überschrift zweiter Ordnung im Textteil. Sie benennt den Inhalt der Anlage prägnant.
  • Die Seitenzahlen im Anhang werden weiter fortlaufend arabisch nummeriert und schließen somit die Seitenzahlen des Quellenverzeichnisses an.
  • Es kann auf der ersten Seite des Anhangs ein „Anhangverzeichnis“ erstellt werden. Es enthält Anlagenbuchstabe, Anlagenüberschrift und Seitennummer.

Beachten Sie die Lesbarkeit im Textteil der Arbeit!

Nutzen Sie den Anhang nicht, um Platz im Textteil zu gewinnen, indem Sie für das Verständnis wichtige Teile in einen Anhang „auslagern“. Dies widerspricht zum einen dem Zweck eines Anhangs, zum anderen würde den Leser zum ständigen Blättern zwingen und der Lesefluss Ihrer Arbeit nachhaltig gestört.

Weitere formale Bestandteile

Informationen, Tipps und Tricks zu weiteren formalen Bestandteilen der Bacheor- oder Master-Thesis erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

4 Kommentare

  • Jennifer L.

    Hallo Herr Prof. Dr. Träger,

    ich absolviere gerade das Studium zum Bachelor und habe übermorgen den Abgabetermin. Ich hab ein Problem bei der Erstellung des Anhangs:

    Fall 1: Ich möchte ein Whitepaper, welches für die Arbeit erstellt habe in den Anhang mit aufnehmen, dieses habe ich als Adobe InDesign Datei oder PDF zur Verfügung. Meine Idee war diese im Nachgang über Adobe Acrobat die beiden PDF-Dokumente (Bachelor-Thesis & Whitepaper) zusammenzuführen, jedoch geht dann die durchgehende Seitennummerierung verloren. Mach ich von jeder Seite einen Screenshot und füge ihn in die Word-Datei ein, kann man die Inhalte nicht mehr richtig lesen.

    Fall 2: Ein erstellter Fragebogen über Survey-Monkey, dieser enthält mehrere Fragen mit Logik. Es werden also je nach Beantwortung Fragen übersprungen oder es kommen Fragen hinzu. Soll ich hier die einzelnen Fragen in den Anhang mit aufnehmen und bei jeder Antwortmöglichkeit notieren, zu welcher Frage man geleitet wird oder für jede mögliche Fragebogenart verschiedene Fragebögen in den Anhang aufnehmen oder soll nur ein Link zur Online-Befragung aufgenommen werden, der selbst durchgeklickt werden kann?

    Vielen Dank im Voraus.

    • admin

      Hallo Frau L.,

      zu Ihren Fragen: Das Whitepaper würde ich als gesondertes Dokument mit der Thesis einreichen und im Prüfungssekretariat darum bitten, dass dieses auch den Gutachtern zur Verfügung gestellt wird. Gegebenenfalls können Sie im Anhang einen Punkt mit dem Namen des Whitepapers erstellen und dann dort kurz in einem Satz schreiben, dass das Whitepaper selbst als extra Datei eingereicht wurde.

      Bei der Befragung würde ich eine gesammelte Darstellung der Fragen vornehmen und die Logik erläutern („Bei ‚Ja‘ weiter mit Frage X.“)

      Es freut mich, wenn Ihnen dies hilfreich ist. Dann noch viel Erfolg Ihnen auf den letzten Metern bis zur Abgabe!
      Thomas Träger

  • Katja Gerwig

    Hallo, ich habe auch eine Frage zum Anhang. Ich habe mehrere Interviews aufgenommen und die für die Arbeit wichtigen Textstellen in einer Tabelle zusammengefasst. Muss ich Trotzdem eine Audio Datei oder die Transskripte im Anhang aufführen?

    • Thomas Träger

      Sehr geehrte Studentin,
      Ja, üblicherweise. Ihre Gutachter wollen prüfen können, wie systematisch Sie vorgegangen sind. Bei umfangreichen Transkripten kann man zur Vermeidung von „dicken“ Arbeiten vorab besprechen, ob die Transkripte voll im Anahng genannt werden sollen oder ob z.B. ein exemplarischer Auszug zur Verdeutlichung der Kodierregeln genügt. In jedem Fall sollten Sie Ihre Interviewdaten aufbewahren, falls Rückfragen entstehen.
      Viele Grüße
      Thomas Träger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
13 × 10 =